8.Impfsymposium in Chemnitz am 22.März 2014

 

Am 22.März 2014 veranstaltet der Sächsische Verein für Homöopathie und Gesundheitspfl ege e.V. sein 8. Impfsymposium. Dabei geht es nicht vordergründig um Pro und Contra von Impfungen. Dazu kann im Internet recherchiert werden. Vielmehr wird versucht, die möglichen Belastungen dieses künstlichen Eingriffs für die Entwicklung der individuellen Lebenskraft unter homöopathisch-naturheilkundlichem Aspekt darzustellen und Alternativen zum Impfen aufzuweisen.

Was bedeutet für mich Gesundheit? Will ich eine lebenslange Abhängigkeit von Impfungen ab dem zweiten Lebensmonat für mich, meine Kinder, Enkel und alle Folgegenerationen? Und das auch noch mit allen Risiken und bei ungewissem Erfolg? Wie gehe ich mit Krankheit um? Wie positiv sind ausgeheilte Krankheiten für mich und die Allgemeinheit?

Mit den Homöopathen Dr. Angela Söldner und Dr. Joachim-F. Grätz, der Hebamme Ingrid Stadelmann und Sieglinde Drut-Kaufmann, Eltern für Impfaufklärung Dresden, kommen erfahrene Referenten zu den Themen: „Impffrei und gesund“, „Impffolgen-Praxisbeispiele“, „Sanft gebären – sanft begleiten“ und „Tipps zur Impffreiheit“ zu Wort. Sie geben Orientierungshilfe für eine freie Impfentscheidung.

Programm:

9:00–9:15 Begrüßung
9:15–11:45 Dr. Joachim Grätz: Impffreiheit – ein Grundstein für „chronische“ Gesundheit
11:45–12:45 Dr. Angela Söldner: Immer wieder krank – Wege aus dem Labyrinth
13:45–15:15 Ingeborg Stadelmann: Pfl anzen mit ihren Wirkstoffen als Begleiter in Gesundheit und Krankheit
15:30–16:00 Sieglinde Drut-Kaufmann: Elterntipps gegen Impfzwänge

Veranstatungsort: TU-Chemnitz · Reichenhainer Straße 70 · Hörsaal C 104

Hier können Sie dafür den Flyer (für die Anmeldung) herunterladen:

http://svhgev.de/wp-content/uploads/2013/12/flyererlarm_impfsymposium_2014_final.pdf